Initiative Transparente Zivilgesellschaft

– wir sind dabei!

Für eine gemeinnützige Initiative wie das mpn-netzwerk e. V. ist es eine  Selbstverständlichkeit, die Öffentlichkeit transparent und glaubwürdig über unsere Ziele, die Herkunft und Verwendung unserer Mittel sowie über die Entscheidungsträger unserer Organisation zu informieren.

Aus diesem Grunde beteiligen wir uns an der Initiative Transparente Zivilgesellschaft, die von Transparency International Deutschland e. V. ins Leben gerufen wurde. Als Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft verpflichten wir uns, zehn grundlegende Informationen über unsere Selbsthilfeorganisation leicht zugänglich auf unserer Website zu veröffentlichen beziehungsweise diese auf Wunsch elektronisch oder per Post zur Verfügung zu stellen.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

mpn-netzwerk e.V.

Selbsthilfeforum für Menschen mit Myeloproliferativen Neoplasien e. V.

c/o Deutsche Leukämie- und Lymphomhilfe e. V. (DLH)

Thomas-Mann-Straße 40

53111 Bonn

www.mpn-netzwerk.de

Gründungsjahr des Vereins: 2005

 

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

Hier finden sie unsere aktuelle Satzung.

Ziel des im Jahr 2002 zunächst als Internetforum gegründeten und seit 2005 als Verein geführten mpn-netzwerk e. V. ist es, Betroffene im Umgang mit der Diagnose MPN zu unterstützen und fundierte Informationen über Symptome, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten bereitzustellen. Außerdem:

  • fördert das mpn-netzwerk e. V. die Vernetzung seiner Mitglieder – über ein Internetforum, eine ständig wachsende Zahl von Regionalgruppen und ein bundesweites Jahrestreffen, auf dem führende MPN-Experten regelmäßig Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse geben
  • setzt sich das mpn-netzwerk e. V. dafür ein, den Bekanntheitsgrad von MPN bei Ärzten, medizinischem Fachpersonal und der Öffentlichkeit zu erhöhen
  • stellt das mpn-netzwerk e. V. seit 2013 einen Ständigen Patientenvertreter im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA)
  • treibt das mpn-netzwerk e. V. die Vernetzung mit anderen europäischen MPN-Selbsthilfeorganisationen voran
  • ist das mpn-netzwerk e. V. unabhängig von jeglichen Geldleistungen und anderen geldwerten Zuwendungen der Pharmaindustrie
  • pflegt das mpn-netzwerk e. V. vertrauensvolle Kontakte zu spezialisierten Hämatologen, Transplantationsmedizinern und Pathologen

 

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Das mpn-netzwerk e. V. ist als gemeinnützig anerkannt und beim Amtsgericht Bonn im Vereinsregister 9720 eingetragen. Datum des jüngsten Bescheides des Finanzamts über die Anerkennung als steuerbegünstigter (gemeinnütziger) Verein ist der 21.05.2013.

 

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Georg Harter (Vorsitzender)

Carina Oelerich-Sprung (Stellv. Vorsitzende)

Rolf Tigler (Kassenführer)

Achim Schekelinski (Beisitzer)

Werner Zinkand (Beisitzer)

 

5. Tätigkeitsbericht

Hier finden Sie unseren aktuellen Jahresbericht.

 

6. Personalstruktur

Ehrenamtliche: 6     (5 Vorstände, 1 Beauftragte)

Geringfügig Beschäftigte:  3  (Mitgliederverwaltung, Buchhaltung, Admin)

 

7. Angaben zur Mittelherkunft

Detaillierte Angaben zur Mittelherkunft können Sie unserer Einnahmen-/Ausgabenrechnung entnehmen.

 

8. Angaben zur Mittelverwendung

Detaillierte Angaben zur Mittelverwendung können Sie unserem Einnahmen-/Ausgabenrechnung entnehmen.

 

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

keine

 

10. Zuwendungen, die mehr als 10% der Gesamtjahreseinnahmen ausmachen

Das mpn-netzwerk e.V. finanziert sich über Mitgliedsbeiträge, Spenden und projektbezogene Fördermittel

Im Jahre 2014 wurde eine projektbezogene Einzelförderung durch die Barmer GEK sowie eine pauschale  Förderung der GKV an uns getätigt, die jeweils mehr als 10 % der gesamten Jahreseinnahmen ausmachten.

Alle Spenden stammen von natürlichen Personen aus dem Mitgliedsumfeld. (Geburtstagsspenden, Kondolenzspenden, Einzelspenden) siehe Einnahme/Ausgaberechnung

Spenden oder Zuwendungen von juristischer Personen gab es im Jahr 2015 nicht.

 

Weitere Informationen zu Arbeit und Zielen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft finden Sie auf der Website www.transparente-zivilgesellschaft.de.