Begriff

MPN-Lexikon

Knochenmarktransplantation

Verfahren, bei dem das Knochenmark des Empfängers durch hochdosierte Chemotherapie zerstört (Vernichtung kranker Zellen) und durch gesunde Knochenmarkszellen eines kompatiblen Spenders (allogen) ersetzt wird. Obwohl eine KMT die einzige Behandlung ist, die bei MPD-Erkrankungen eine Heilung ermöglichen kann, wird sie wegen des hohen Risikos in nur wenigen Fällen in Erwägung gezogen.

zurück